Einträge von Anne Scherer

ambafrance-nz: Graffiti artist Tilt in the streets of Christchurch

An Article about Graffiti artist Tilt taking part at the „Rise Festival“ in Christchurch.

Returning for a third time to New Zealand –although a first to the South Island- Tilt is eager to be sharing his art with the people of Christchurch: “I have been lucky enough to travel to New Zealand on several occasions to paint walls with local artists as well as for a personal exhibition of my works at the Disrupt gallery in Auckland. The kindness shown by New Zealanders and the quality of work demonstrated by the painters I have had the chance to meet have left me with amazing memories.
So, I am extremely happy to be returning, especially since I have not yet discovered the South island which I am keen to explore after leaving my mark on the walls of Christchurch.”

„Deutschland. Dein Tag“ – Die 12-Stunden-Doku im Ersten mit Stefan Strumbel

Die einmalige Dokumentation „Deutschland. Dein Tag“ zeigt am 4. Oktober zum Auftakt der ARD-Themenwoche „Heimat“ zwölf Stunden lang von 6.00 – 18.00 Uhr Leben und Wirklichkeit an einem Tag in Deutschland. So verdichtet, vielfältig, hautnah und berührend, wie es zuvor noch nie zu sehen war. Genau ein Jahr zuvor, am 5. Oktober 2014, wurden dafür 99 Menschen und ein Walross zwölf Stunden mit der Kamera begleitet. Unterwegs, beim Familienausflug, beim Entspannen, Sport machen, Werkeln, Arbeiten, Putzen, Essen oder Feiern. Auf dem Land und in der Stadt.

ZKM GLOBALE: Global Control and Censorship with Michael Grudziecki

Die Ausstellung, die im Rahmen der Infosphäre präsentiert wird, beruht auf der Zusammenarbeit mit einem Netzwerk von WissenschaftlerInnen, JournalistInnen, AktivistInnen und KünstlerInnen in allen Erdteilen und in rund 20 Ländern sowie der Kooperation mit Expertenorganisationen wie dem PEN-Zentrum Deutschland, dem Chaos Computer Club (CCC), Reporter ohne Grenzen, Villa Aurora und mit Plattformen wie netzpolitik.org, digitalcourage.de, WikiLeaks und anderen. Ziel der Ausstellung ist eine Erweiterung der öffentlichen Diskussion über die allgegenwärtigen Überwachungs- und Zensurmaßnahmen, die nicht nur aufgrund stetig neuer Berichte in den Medien, sondern vor allem angesichts der weitgehenden Behinderung der Aufklärung über diese Praktiken als dringlich erscheint.

Badische Zeitung: Interview mit Stefan Strumbel – „Jetzt kommt der Bruch“

Keine Kuckucksuhren, keine Bollenhutträgerinnen, keine „Heimat loves you“-Schriftzüge mehr. Stefan Strumbel hat sein Heimat-Thema zur mittlerweile tausendfach kopierten Marke entwickelt. Doch damit soll nun Schluss sein.

Das Bronzedenkmal für den Stadtgründer von Karlsruhe, das am 16. Juni zum 300-jährigen Stadtjubiläum im Karlsruher Schlosspark enthüllt wurde, markiert für den 36-Jährigen einen Wendepunkt seiner Karriere. Im Interview mit Ralf Burgmaier erklärt er, wohin die Reise gehen soll.

ArtSlant about EVOL bringing East Berlin to Chelsea

Swoon’s project, “Swimming Cities of Switchback Sea,” features seven boats including this steam-powered paddleboat.

Three loud blasts from a steam whistle screamed out as the rain drizzled on the riverbank here. And the fleet of seven eclectic handmade ships slowly moved away.

Only minutes before their launching, on Friday around noon, a group of people, mostly in their 20s and 30s, was still preparing for the voyage down the Hudson River. In between bites of jelly doughnuts, the crew, dressed in hipster hillbilly chic, hustled to clean up pieces of scrap metal and ready the boats. In the middle stood the artist known as Swoon in a bright yellow rain poncho and jeans.