Strumbel Times


Ich muss zugeben, dass meine Blogbeiträge zur Zeit ziemlich Stefan Strumbel lastig sind. Allerdings legt Stefan in seiner jungen Karriere bereits ein Tempo vor, was vielen Künstler in 30 Jahren Schaffenszeit nicht gelingt.

Jährlich lädt die New York Times einen Künstler dazu ein, in einer Arbeit das “T” des New York Times Style Magazines zu gestalten. Im letzten Jahr wurde das “T” des Kunst- & Design Specials von Jeff Koons gestaltet und in diesem Jahr hat Stefan Strumbel die Ehre… Damit ist Strumbel der erste deutsche Künstler überhaupt, der von der New York Times für dieses Special eingeladen wurde.

Ist das nicht außergewöhnlich für einen 30-jährigen, der vor wenigen Jahren noch Züge gesprüht hat? Ich finde schon. Allerdings ist er auch einer der wenigen Künstler, die für ihren Erfolg kontinuierlich hart arbeiten und sich nicht auf etwaigen Teilerfolgen ausruhen. Das ist unter anderem einer der Gründe, warum ihm seine Sammler so treu sind… er liefert nicht nur regelmäßig gute Arbeiten, die seine Werkserien zum Thema “Heimat” weiterentwickeln, sondern überrascht uns auch immer wieder mit seiner Umtriebigkeit und den Spezial Projekten, die er absahnt.

Im Moment stellt er gerade das Kirchenprojekt im Schwarzwald fertig und bereitet gleichzeitig seine Solo Ausstellung bei der Galerie Springmann in Düsseldorf vor – bei der er uns sicherlich auch wieder überraschen wird…

Hier ist der Termin zu den Strumbel Ereignissen am 06.Mai in Düsseldorf:
19:30 Uhr Stefan Strumbel Einzelausstellung / Galerie Henrik Springmann
20:30 Uhr Stefan Strumbel Editionsausstellung / TOYKIO
21:00 Uhr Aftershow Party mit The Achtung Achtung Konzert / TOYKIO